Geplante AfD-Veranstaltung am 13.09.17 verhindert

Der Wahlkampf der Rechten nähert sich dem Höhepunkt und auch wir sind alles andere als untätig. Nachdem bekannt wurde, dass die AfD eine Veranstaltung in einer Vereinsgaststätte in Vaihingen plant haben wir umgehend Verein, Pächter und die Allianz-Versicherung als Eigentümerin kontaktiert (unseren Brief findet ihr unten). Und siehe da: Klingler und von Storch sind vor die Tür gesetzt worden. Richtig so! Kein Raum für rechte Hetze und „Schießbefehl-Attitüden“, weder in Vaihingen noch anderswo!

Sehr geehrte Damen und Herren,

verwundert haben wir erfahren, dass die selbsternannte „Alternative für Deutschland“ am 13. September eine Wahlkampfveranstaltung in der Vereinsgaststätte des „TSV Georgii Allianz Stuttgart“ plant, bei der unter anderem Beatrix von Storch auftreten soll.

Menschen zu verbinden, ohne Ansehen von Herkunft, Religion oder Hautfarbe ist ein zentrales Element im Sport. Der olympische Gedanke ist ein Gedanke des Friedens, in dessen Mittelpunkt der Mensch steht – ganz gleich welcher Herkunft. Sport verbindet Menschen und überwindet Grenzen.

Uns ist schleierhaft, wie zu diesem Geist der Auftritt einer Politikerin passt, die in erster Linie mit rassistischen, sexistischen und homofeindlichen Aussagen in Erscheinung tritt. Von Storchs Forderung, an der Grenze auf Menschen zu schießen, ist uns noch in schmerzlicher Erinnerung.
Die „AfD“ betreibt mit ihrer Politik das Gegenteil dessen, was den Sportsgeist ausmacht: Sie spaltet die Gesellschaft.

Der Verein „TSV Georgii Allianz Stuttgart“ ist auch aus der Betriebssportgruppe der Allianz Stuttgart hervorgegangen. Im Verhaltenskodex der Allianz Gruppe heißt es, dass „keine Diskriminierung, […] sei es aufgrund von […] Herkunft, [..] Rasse, Religion oder sexueller Orientierung“ akzeptiert wird. Will die Allianz diesem Kodex gerecht werden, muss sie gemeinsam mit dem Verein auf eine ersatzlose Absage dieser Veranstaltung hinwirken.

Der Pächter der Gaststätte wird auf der Webseite des Vereins als „Mister Positivo“ vorgestellt. Eine Absage an die „Miss Negativo“ der „AfD“ ist wohl die notwendige Konsequenz.
Wir fordern alle Verantwortlichen auf, sich für eine Absage der Veranstaltung einzusetzen.

Das Aktionsbündnis „Stuttgart gegen Rechts“ am 23.08.2017

 

Eigentlich wollte die umstrittene AfD-Politikerin Beatrix von Storch am 13. September in Vaihingen um Stimmen für ihre Partei bei der Bundestagswahl…
STUTTGARTER-ZEITUNG.DE
Advertisements